Einblicke und Neuigkeiten. Frisch serviert.

2017

Januar
3

Beta-Phase: S3-kompatibler Object Storage

Seit jeher verstehen wir uns als eine Plattform von Entwicklern für Entwickler: Die Bedürfnisse und Wünsche der Entwickler-Community bestimmen unsere Roadmap massgeblich mit. So wurde auch das neuste Feature, ein S3-kompatibler Object Storage mit ausschliesslichem Datenstandort Schweiz, auf vielfachen Kundenwunsch hin umgesetzt.

Drei Anwendungsfälle für Object Storage

Object Storage (oder auch object-based Storage) ist ein moderner Ansatz zum Speichern und Abrufen von Daten, welcher immer häufiger von aktuellen Applikationen genutzt wird. Ein typischer Anwendungsfall ist die Sicherung von Backups: So können Backups zum Beispiel mit Duplicity (wahlweise verschlüsselt) erstellt und ausserhalb des jeweiligen Systems abgelegt werden. Dadurch bleiben diese unabhängig vom ursprünglichen System verfügbar.

Da der Object Storage über HTTP/HTTPS-Aufrufe angesprochen wird, ergibt sich daraus ein weiterer Einsatzzweck fast automatisch: Als "public" markierte Dateien (z.B. Bilder oder Videos) lassen sich über eine fixe URL direkt adressieren und können so beispielsweise in Websites oder HTML-Newsletter eingebunden werden, ohne dabei den Webserver zu belasten.

Falls Sie auf Ihren Servern bereits Docker einsetzen, wird Ihr Deployment nun noch einfacher: Ganze Docker-Images können mittels Docker Registry direkt auf unserem neuen Object Storage abgelegt werden.

Unterstützte Tools

Die im Object Storage gespeicherten "Objects" sind häufig Dateien, gruppiert in "Buckets". Diese wiederum können als vereinfachte Version von Verzeichnissen verstanden werden. Entsprechend simpel gestaltet sich die Nutzung via Shell oder Scripts: Das Open-Source-Tool s3cmd zum Beispiel folgt bei der Verwaltung von Objekten vertrauten Konzepten wie jenen von SCP oder FTP.

Neben dem bereits erwähnten Duplicity können immer mehr moderne Applikationen direkt mit Object Storage umgehen, so zum Beispiel Apache Hadoop oder verschiedene Content Management Systeme wie Drupal und Wordpress.

Teilnahme an der geschlossenen Beta-Phase

Bevor wir dieses neue Feature für jedermann zugänglich machen, möchten wir eine beschränkte Anzahl an Benutzern einladen, unseren Object Storage ausführlich zu testen. Selbstverständlich fliesst das Feedback laufend in die weitere Entwicklung mit ein.

Möchten auch Sie zu den Ersten gehören, die unseren Object Storage testen? Wir sind auf Ihre Erfahrungsberichte gespannt und schalten gerne Ihren cloudscale.ch-Account für den Beta-Test frei – ein kurzes E-Mail genügt.

 

Immer ein offenes Ohr,
Ihr cloudscale.ch-Team

Mehr Neuigkeiten. Weitere Einblicke.

Testen Sie uns und starten Sie noch heute einen Linux-Server in der Schweiz: